Mashing a Chester dog!

S02_7

Walter H. Dutton, klassisch britischer Junggeselle – ausgestattet mit etwas Geld und genügend Zeit – war in der 2. Hälfte der 1880er Jahre mit seinen Geschwistern Amy, Arthur und Tom viel unterwegs… natürlich per Rad, wie es sich gehört. Verwendet wurden von den Geschwistern verschiedene Dreiräder, Hochräder und Safeties… und Walter, der eine künstlerische Ader besaß, skizzierte diese Radreisen in seinem Tagebuch. Eine sehr interessante Lektüre mit Witz und Charme…

Diary1

Da werden Fussgänger und Schulbuben erschreckt, über Hunde gefahren, im Dunkeln heimgeschoben, der Weg gesucht, usw.

Ich hab das Tagebuch neu gesetzt –  hier der Link dazu: https://www.dropbox.com/s/s3ewebj3yvus3tt/sketchbook_small.pdf

Viel Spass beim Lesen!

5 Kommentare

Gib deinen ab →

  1. Sehr nett
    🙂

  2. Seite 61-63. Passiert mir hoffentlich nicht nochmal.

  3. seite 64 passiert dir sicher 😉

  4. Übrigens: ein hochaufgelöstes PDF gibts gerne auf Nachfrage

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: